Good & Bad II

Flattr this!

Zwei Dinge haben mich heute besonders bewegt. Zum einen hat sich anscheinend die BWL-Fraktion bei der Telekom durchgesetzt und nun wird kaputtes Internet zu noch kaputteren Konditionen angeboten (Bei mir darf kaputt gesteigert werden. Is ja die Telekom). Irgendwer hat mal gesagt, dass das Internet per Mobilfunk irgendwann als Flatrate ohne Begrenzungen zur Verfügung steht. Stattdessen wird es andersherum verwirklicht. Mit der Einführung/Testlauf von IPv6 hätten sie mich fast als Kunden bekommen. Nun ist die Sache gelaufen. Endgültig. No exceptions.

[Tante Edit]Logbuch Netzpolitik schafft es sehr gut und unterhaltsam die Sache zusammen zu fassen, dass bei der Telekom die BWLer regieren.[End of Update]

Was mich heute wirklich überrascht hat: Ein Pfarrer der evangelischen Kirche Neufahrn hat sich anscheinend diesen Monat zur Transsexualität bekannt. Nichts schlimmes oder außergewöhnliches, vielleicht bei dem Job sogar mutig. Was mich echt verblüfft hat, war die Reaktion vom Arbeitgeber:

Es sei die Aufgabe der evangelischen Kirche, Pfarrer Zwölfer bei seinem Weg beizustehen, betont der Landshuter Dekan Siegfried Stelzner. Beim Outing vor der Gemeinde war er demonstrativ anwesend. (Link auf sueddeutsche.de)

Lol,whut? Die (wohlgemerkt „Evang.-Luth.„) Kirchengemeinde stellt sich hinter einen Transsexuellen ohne (mir bekannten) Vorwürfe à la „Jaja, nur ne Phase…“ oder „oh je, der Arme ist krank!“ zu äußern? DAS kam unerwartet. Disclamer: bitte nicht falsch verstehen, ich halte die Kirche für einen Irrweg, ganz nach dem schönen Zitat:

Viele kamen allmählich zu der Überzeugung, einen großen Fehler gemacht zu haben, als sie von den Bäumen heruntergekommen waren. Und einige sagten, schon die Bäume seien ein Holzweg gewesen, die Ozeane hätte man niemals verlassen dürfen. (D. Adams im Per Anhalter durch die Galaxis)

…rate ich nicht, in irgendeine Kirche einzutreten. Oder heraus. Entsprechend wenig verstehe ich von Kirchenpolitik im allgemeinen und im speziellen. Aber so eine Toleranz und Unterstützung ist prinzipiell positiv zu bewerten, solange man nicht den Schluss daraus zieht, dass Kirchen dadurch positiv zu bewerten sind.

SVN-Dokumentenversionskontrolle mit LyX

Flattr this!

Worum geht es denn hier wieder?

LyX erlaubt es automatisch, dass man sein Dokument per SVN, alias Subversion, verwaltet. Coole Sache, denn das ist „Cloudcomputing“ mit echtem Hintergrund, wenn der SVN-Server richtig aufgesetzt und in eigener Hand ist. Ich habe bisher RapidSVN benutzt (ja, ich weiß ihr Puristen, GUI is für DAUs), das ist schön klickibunti und man verkrepelt die Konsolenparameter nicht. Außerdem bleibt die Konsolenhistory schön sauber.

Continue reading

Good & Bad

Flattr this!

Gute Nachricht ist, dass die Synthese (=Arbeit) von gestern und vorgestern funktioniert hat.

Die schlechte Nachricht ist, dass die Arbeit umsonst war, denn die Parameter stimmten nicht.

Gute Nachricht ist, dass der Chef ein Script hat, dass alles in richtig wiederholt.

Die schlechte Nachricht ist, dass ich entsprechend zwei Tage Zeug gemacht habe, dass auch automatisiert funktioniert hätte -_-

Lubuntu Notification Deamon Crash

Flattr this!

Bis gerade eben hatte ich das Problem, dass die Standardanzeigen, also die Benachrichtigungsfelder, beim Einloggen in den Lubuntu Standard-Desktop (!) sofort zum Absturz nach der ersten Benachrichtigung führten. Der Bugreport auf Launchpad, der irgendwas von GTK3-Abhängigkeit beim Wechsel des Erscheinungsbilds faselt, hat natürlich keine Anwendung bei mir, weil ich nicht mal das Desktophintergrundbild geändert hatte. Lorem ipsum blablabla, nach einigem googlen muss ich sagen, dass ich absolut nicht verstehe, warum man die Ubuntu-Benachrichtigungen in LXDE einbaut, wenn man ein kleineres Tool hat, das sowieso in 12.10 rein kam. Ergo, bitte folgendes eingeben:

sudo apt-get remove notification-daemon

sudo apt-get install xfce4-notifyd

Und keine Panik, wenn andere Pakete (blueman und lubuntu-desktop) mit rausfliegen. Wenn man die Reihenfolge umkehrt, hat man anscheinend andere Anzeigen. Wer Einstellungen tätigen will:

xfce4-notifyd-config

Es gibt auch Poniys 😉 Danke an Lubuntutips.com für die Ausführungen, ich persönlich halte die ganze Sache für einen „Bug“, der historisch gewachsen ist.