Logitech Unifying unter Linux

Ich nutze mehrere Geräte von Logitech als Frontend und hatte bisher das Problem, dass nur Windows an den Unifyingeinstellungen herumspielen konnte. Unifying ist die Möglichkeit mit nur einem USB-Dongle alle Geräte zu benutzen. Somit habe ich immer die gleichen Tastaturen und Mäuse an unterschiedlichen Geräten. Aber wer googlen kann ist klar im Vorteil: Mit dieser Anleitung ist es unter Ubuntu viel einfacher:

  1. Installiert dieses zusätzliche PPA: ppa:daniel.pavel/solaar
  2. sudo apt-get update
  3. Installiert das Tool „solaar“ (sudo apt-get install solaar)
  4. Haltet eine Ersatztastatur oder Maus bereit, wenn ihr euren bisherigen Geräte abstecken müsst
  5. Alles weitere erklärt euch das Programm, das auch oben in der Leiste auftaucht und den Batteriestand anzeigt.

Hier ist das Git-Repo, alles unter GNU veröffentlicht, copyright.

Frohes Neues!

Nachdem ich nun doch mein Passwort wiedergefunden habe *husthust*, habe ich nun ein neues Layout, das weniger gut funktioniert als vorher, weniger javaScript hat und dafür auf allen Displays gĺeichmäßig kaputt ist. Dachte nach 2 Jahren könnte man mal was ändern. Außerdem habe ich nun Flattr, denn ich will euer Geld*, GEEEEEEELD!!!!1!

Naja, falls ihr an Weihnachten auch mit eurer Mudder über Thermomix diskutieren musstet, hier ein Video, warum es keinen gab:

*= Flattr ist für mich ein in sich geschlossenes System. Sollte mich hier einer flattern, werde ich alle Einnahmen Projekten zukommen lassen, die ich für förderungsbedürftig halte.

Audio-CD via ffmpeg umwandeln [Snippet]

Aus aktuellem Anlass, da ich OGG und MP3 brauch, ein Script, das mittels mplayer Titel von der Audio-CD rippt und in beide Formate umwandelt. Außerdem werden vorhandene Dateien überschrieben (-y). Wer das Script weiter verwendet, sollte die Titelanzahl an die CD anpassen (for i in 1..XXX) und eine der beiden ffmpeg-Befehle löschen.

#!/bin/bash
for i in {1..16}
do
mplayer -fs cdda://${i} -ao pcm:file=${i}.wav
ffmpeg -i ${i}.wav -y -acodec libvorbis -aq 10 ${i}.ogg
ffmpeg -i ${i}.wav -y -f mp3 -acodec libmp3lame -ab 192000 -ar 44100 ${i}.mp3
rm ${i}.wav
done

Teile der Ideen stammen auch von hier, hier und hier.