Ubuntu, LXDE und ein iBook

Flattr this!

iBook G4

Apple iBook G4

Aufgrund einer großzügigen Spende bin ich nun doch im Besitz einer apfeligen Hardware, wogegen ich mich ja normal aus politisch

en Gründen sträube. Da diese Hardware aber nichts mehr mit Firmenpolitik zu tun hat und noch ein echter Apple ist, habe ich das Geschenk angenommen.

Zu den Details: Vor mir liegt ein 2004er 12″-iBook G4, leider mit der kleinen Grafikkarte und Alibiakku, dafür eben mit PowerPC und ohne dieses Intel-x86-64-Trivial-Zeug. Wenn Microsoft-Software nicht läuft, ist das schon mal ein gutes Indiz. Allerdings hat die Installation von *ubuntu ein paar Tücken. Da mir nach 4 Wochen benutzen bereits die Festplatte verstorben ist, kann ich ein Lied von den Pferdefüßen singen. Ich habe mich für Lubuntu 12.04 entschieden, weil schneller als Unity und doch ist man daheim.

1. Vorabinfos Continue reading

Intro

Flattr this!

Nice1!
Ich habs gleich doppelt verkackt. Nicht nur, dass diese Website fast ein Jahr offline durch die Gegend dümpelte, NEIN, ich hab das Backup von meinen alten Geschichten gleich mit weggeschmissen. Wenn ich die alten Sachen hochlade, bekomme ich nicht mal eine Fehlermeldung. Top.
Mir egal jetzt, aufräumen ist auch ma besser, ich mach halt mal schnell alles neu. So. Das hier liest eh keiner mehr, deswegen kurz und schmerzlos hier die Zusammenfassung: Ich hatte schon auf der alten /Joomla-) Website eine Kategorie „Bloggiges“. Nun hab ich nur noch einen Blog mit Download-Sektion. Die alten Blog-Sachen wollte ich halt wieder hier hochstellen, was noch zu retten ist, stell ich wieder ein. Und die Downloads sind noch nciht alle da, da bitte ich um Geduld.
Masterplan: „Ihr könnt hier beim Aufbauen zugucken“ Also nicht wundern, wenn sich hier alles alle 20 Minuten ändert. Motzereien bitte an /dev/null/@gof-yourself.org
Schöss
NGC-Ollie